Gut zu wissen

In diesem Bereich finden Sie Antworten auf die allermeisten Fragen rund um Ihre Ballonfahrt.

Sollte Sie dennoch Informationen vermissen, zögern Sie bitte nicht, uns anzurufen oder zu schreiben!

 

Diese Punkte sind uns ganz wichtig:

  1. Wir sind das ganze Jahr persönlich und telefonisch für Sie erreichbar. Unser Firmengelände verfügt über Parkplätze;
  2. Wir führen unsere Ballonfahrten mit Ballonkörben bis zu 6 Personen plus Pilot durch. Das bedeutet eine persönliche Atmosphäre während des ganzen Abenteuers;
  3. Erfahrenes Personal;
  4. Perfekte Ausrüstung, da ständige Überwachung durch unseren luftfahrttechnischen Betrieb.

Unser Luftfahrtunternehmen besteht erfolgreich seit 1995.

Wie lange dauert eine Fahrt?

Die Fahrt im Heißluftballon dauert zwischen 1 und 1,5 Stunden.

Bitte planen Sie aber zusätzlich noch Zeit für die An- und Abreise und den Auf- und Abbau des Ballons mit ein. Insgesamt sollten Sie mindestens 3 - 4 Stunden Zeit für das gesamte Abenteuer mitbringen. 

Wie komme ich zum Treffpunkt?

Die Fahrt zum Treffpunkt organisieren Sie bitte selbst. Je nach Lage kann es sich dafür lohnen, mit dem eigenen Auto oder dem Taxi anzureisen, da nicht immer Bus und Bahn in der Nähe halten. 

Am Treffpunkt steht mein Auto - wie komme ich zurück?

Keine Sorge, nach der Landung und dem Verstauen des Ballons werden Sie von uns zurück zum Treffpunkt gefahren. Diese Leistung ist selbstverständlich im Fahrpreis inbegriffen. 

Was für Kleidung kann ich tragen?

Idealerweise tragen Sie Kleidung, die auch ein wenig schmutzig werden darf. Denn wenn Sie beim Auf- und Abbau mithelfen, kann auch mal ein Fleck auf die Hose kommen. In jedem Fall benötigen Sie dem Wetter entsprechende Kleidung sowie festes Schuhwerk.

Die Hitzeabstrahlung der Brenner kann besonders in den Sommermonaten als unangenehm empfunden werden. Wir empfehlen daher das Tragen einer leichten Kopfbedeckung.

Wie hoch kann man mit dem Ballon fahren?

In unserem Einsatzgebiet dürfen wir bis zu 1.000 Meter über Meeresspiegel mit dem Ballon aufsteigen.

Üblicherweise fahren wir in Hohen von 150 bis 500 Metern.

Wo werden wir landen?

Nun, das können wir nie genau vorhersagen. Denn wir landen dort, wo uns der Wind hintreibt! Daher stehen wir immer mit unserem Verfolger am Boden in Kontakt. Der nimmt uns dann am Zielort in Empfang und fährt Sie wieder zurück zum ursprünglichen Treffpunkt.

Wer fährt den Ballon?

Unsere erfahrenen und bestens ausgebildeten Piloten kennen die Startplätze und deren Umgebung wie ihre Westentasche. Sie sind also bei uns in guten Händen! Die Ausbildung zum Ballonpiloten ist übrigens der für Piloten von Passagiermaschinen sehr ähnlich.

Was ist ein Verfolger?

Unsere Verfolger folgen dem Ballon im Auto. Sie sind unser Kontakt zum Boden und helfen uns beim Start und bei der Landung. Außerdem bringt er Sie nach der Landung zurück zum Treffpunkt der Ballonfahrt. 

Fahren wir bei jedem Wetter?

Nein. Wir können das Wetter nicht beeinflussen, sind aber in jedem Fall für Ihre Sicherheit verantwortlich. Daher haben wir das Wetter stets im Auge und sagen Fahrten auch kurzfristig ab, wenn sich das Wetter ändert. 

Ideales Wetter für das Ballonfahren bedeutet: Kein Niederschlag, kein Gewitter, Wind unter 10 Knoten.

Schlechtes Wetter bedeutet: Niederschlag, Gewitter, Wind über 10 Knoten.

Während der Thermik können wir nicht Ballon fahren. Thermik ist eine Form von Aufwind und bedeutet, dass sich der Boden im Tagesverlauf durch die Sonneneinstrahlung unterschiedlich erwärmt, wodurch dann warme Luft häufig auch in große Höhen aufsteigt. Gleichzeitig wird die kalte Luft von oben zum Erdboden transportiert. Durch thermische Böen kann der Ballon einen Teil seines Auftriebs verlieren und sinkt dadurch schneller.

Deshalb können wir nur vor oder nach der Thermik mit Ihnen Ballonfahren. Wir treffen uns im Sommer zum Sonnenaufgang oder abends ca. zwei Stunden vor Sonnenuntergang. Bitte denken Sie an heißen Tagen aber dennoch daran, genügend zu trinken.

Im Zweifelsfall entscheiden wir uns immer für Ihre Sicherheit.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Bei schlechtem Wetter wird die Ballonfahrt abgesagt und ein neuer Termin mit Ihnen vereinbart.

Ich sitze im Rollstuhl - kann ich mitfahren?

Ja, dafür ist jedoch ganz ruhiges Wetter und wenig Wind erforderlich. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Ich habe Höhenangst - darf ich mitfahren?

„Normale“ Höhenangst an sich ist kein Problem, Sie sollten nicht direkt am Korb hinunterschauen. Ein horizontaler Blick in die Landschaft gibt Sicherheit und Ruhe. Bei zu starken Angstgefühlen raten wir von einer Ballonfahrt ab.

Darf ich bei der Fahrt etwas essen und trinken?

Bitte lassen Sie Getränke und Speisen am Boden und verzehren Sie diese nach der Ballonfahrt. Alkohol ist an Bord grundsätzlich verboten.

Darf ich mitfahren, wenn ich schwanger bin?

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Sie und Ihr Kind! Bitte bleiben Sie jedoch am Boden. Wir raten Ihnen von einer Ballonfahrt ab.

Dürfen Kinder mitfahren?

Selbstverständlich! Allerdings müssen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer größer als 1,40 m sein. Bei Kindern ist das in etwa mit dem 10. Lebensjahr der Fall. Kinder unter 14 Jahre dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten bzw. einer erwachsenen Bezugsperson mitfahren.

Ist es im Korb kalt?

Sie können als Faustregel davon ausgehen, dass es im Ballon so warm oder kalt ist wie am Boden. Da wir grundsätzlich mit dem Wind fahren, ist es auch nicht windig an Bord.

Warum muss ich mein Gewicht angeben?

Die Angabe Ihres Gewichts ist wichtig für unsere Tragkraftberechnung. Ferner ist es wichtig für die Bemessung der Ballonhülle und der möglichen Anzahl der Gesamtpersonen. Die Angabe des Gewichts ist daher unbedingt notwendig.

Darf ich fotografieren oder filmen?

Sehr gerne sogar. Bitte machen Sie Filme und Bilder so viel Sie mögen.

Fragen zur Luftfahrttechnik?

Wenn Sie auch Interesse an der Technik von Heißluftballonen haben, folgen Sie diesem Link!